Warum es für ein Land wichtig seien kann Kriegsverbrecher zu verurteilen

Kriegsverbrecher vor Gericht in Nürnberg
Kriegsverbrecher vor Gericht in Nürnberg

Man kann den Zweck des Prozesses im eigenen Land bezweifeln wenn man bedenkt, dass in Deutschland auch nach den Nürnberger-Prozessen die Gräueltaten des Zweiten Weltkrieges größtenteils verdrängt wurden. Eine öffentliche Auseinandersetzung mit der Vergangenheit fand nicht statt. Natürlich muss man beachten, dass das deutsche Volk unter Hitler von den Aliierten besiegt wurde und in Lybien das Volk den Diktator besiegte. Aber gerade dann ist die Auslegung ein umso größeres Problem. Jede Oppositionsgruppierung, sei sie nun weltlich oder religiös geprägt, wird den Fall des Diktators mit ihren Ansichten begründen. Zusätzlich ergibt sich die Frage welches Gericht den Diktator, bzw. Seine Vertrauten verurteilen soll, denn dem Justizsystem des Diktator wird wohl kaum jemand diese Aufgabe anvertrauen wollen. Im Grunde bräuchte man eine internationale Aufsicht, dass der gestürzte Diktator nicht von einem Rachsüchtigen Sharia-Gericht abgeurteilt wird sondern, dass ein Gericht mit westlichem Standard diese Aufgabe übernimmt. Dafür müsste jedoch die neue Regierung dieses Landes eine westlich geprägte Regierung sein und dafür müsste der Westen sicherstellen, dass die weltlichen Oppositionsgruppen und nicht die islamischen Gruppierungen den Sieg über den Diktator für sich verbuchen sollen. Aber wie findet man heraus welche Gruppierung weltlich ist und welche nicht? Wenn es um Waffenlieferungen oder direkte militärische Unterstützung aus dem Westen geht, wird sich auch der islamischste Wolf den westlichen Schafspelz überstreifen.

Besonders im Nahen Osten, einer Region deren Verflechtungen dazu führen, dass eine falsche Entscheidung in einem Land zur radikalen Islamisierung der ganzen Region führen kann, ist es wichtig so vorsichtig wie möglich zu handeln.

Der Nahe Osten ist kein Pulverfass, sondern eine Zündschür die weiter in den Westen reicht als uns lieb ist.